Antelope Canyon
Uncategorized, USA

Die Attraktion in Page: der Antelope Canyon

Nachdem wir uns vom Anblick des Grand Canyons verabschiedet hatten, ging es für uns weiter ins 267 km entfernte Page. Es handelt sich dabei um eine recht kleine Stadt, es gibt dort jedoch alles, was man in einem Übernachtungsort benötigt. Page war für uns Ausgangspunkt folgender Besichtigungspunkte: dem relativ bekannten Aussichtspunkt Horseshoe Bend, Lake Powell und dem Antelope Canyon.
Eigentlich wollten wir nach den Ereignissen am Grand Canyon einen Ruhetag am Lake Powell einlegen, daher steuerten wir diesen auch als erstes an. Im Visitor Center wurden uns zwei Stellen am See empfohlen, die einen Sandstrand hatten. Dort angekommen fiel uns allerdings auf, dass es keinerlei Möglichkeiten gab, sich in den Schatten zu legen und alternativ auch keine Sonnenschirme zum Ausleihen. Um sich in die Sonne zu legen war es unserem Empfinden nach viel zu warm. Das Einzige, das man hätte machen können, war sich ein Boot zu leihen. Dies kam für uns finanziell aber nicht in Frage. Die kurze Fahrt dorthin lohnt sich aber trotzdem, da der Anblick der rot-braunen Felsen in Verbindung mit dem blauen See sehr schön aussieht und einige Aussichtspunkte mit Blick auf den See zum kurzen Verweilen einladen.
Lake PowellFrüher als geplant sind wir dann also zu unserem nächsten Ziel – dem Horseshoe Bend – aufgebrochen. Ein ca. 15-minütiger Weg führt dort zum Rand einer hufeisenförmigen Schlucht, die der Colorado im Laufe der letzten Jahrhunderte in die Felsen geformt hat. Der Ausblick auf die steile Kurve des Flusses tief unten in der Schlucht stellt ein außergewöhnliches Fotomotiv dar. Der durch die Hitze etwas anstrengende Fußweg lohnt sich daher auf jeden Fall.
Horseshoe Bend, PageFür den nächsten Tag hatten wir früh morgens eine Tour durch den Antelope Canyon gebucht. Die Besichtigung ist nur im Rahmen von geführten Touren durch die Navajo-Indianer und nicht auf eigene Faust möglich. Durch unseren Guide erfuhren wir aber auch einige interessante Fakten über den Canyon und er machte uns auf viele coole Fotomotive aufmerksam. Durch den früh morgendlichen Lichteinfall ergaben sich einzigartige Farbspiele im Canyon. Unter anderem liegt dort auch der Ursprung des sehr bekannten Windows Desktop Motives „The Wave“. Insbesondere für Personen, die nach außergewöhnlichen Fotomotiven suchen ist der Antelope Canyon ein interessantes Ziel. Es werden auch extra Touren für Fotografen angeboten, während der mehr Zeit zum Fotografieren vorhanden ist. Bei Interesse sollte eine Tour auf jeden Fall im Voraus gebucht werden.

Durch den Antelope Canyon stellt Page einen lohnenswerten Zwischenstopp auf dem Weg zwischen dem Grand Canyon und Monument Valley dar. Ob hier allerdings eine Übernachtung notwendig ist, muss jeder für sich entscheiden. Wer jedoch ungern 5 Stunden am Tag im Auto sitzt, sollte Page als Übernachtungsort nutzen.

2 Gedanken zu „Die Attraktion in Page: der Antelope Canyon“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s